Inhalte

Anatomie und Physiologie

Fächer mit hohem Stundeanteil. Sie lernen die Zusammenhänge der Zell- und Gewebelehre, Allgemeine Anatomie und Körperbau mit Muskeln, Knochenskelett sowie Physiologie und Anatomie der inneren Organe, des Blutsystems und der Immunabwehr.

Krankheitslehre und Hygiene

Pathologie und Störung des Organsystems Körper, allgemeine, persönliche und Arbeitsplatzhygiene sowie Infektionslehre.

Angewandte Physik

Biomechanik des Bewegungsapparates, Hydrostatik und Hydrodynamik

Trainings- und Bewegungslehre

Zeigt die Bedeutung der Bewegung in der Physiotherapie, Lehre vom Training des Körpes.

Nach oben

Befunderhebung

Untersuchungs- und Befundtechniken als Grundlage zur späteren Planung der Behandlung. Durchführung von normierten Testverfahren und normierten Notationsverfahren.

Nach oben

Berufs- und Staatskunde

Sie erhalten einen Überblick über das Rechtssystem und die staatliche Ordnung in der BRD.

Sie lernen die rechtlichen Grundlagen der Ausübung des Berufes und erkennen die Verbindung zum Gesundheitssystem.

Nach oben

Prävention und Rehabilitation

Gesundheitspolitische Bedeutung von gesundheitsfördernden, präventiven und rehabilitativen Maßnahmen.

Erste Hilfe

Erlernen von entsprechenden Maßnahmen und allgemeinen Verbandstechniken.

Nach oben

Bewegungserziehung

Wahrnehmung und Steuerung eigener Körper- und Bewegungserfahrungen. Fähigkeit zur Kreativität und Planung von Bewegungsabläufen.

Nach oben

Krankengymnastische Behandlungstechniken

Grundliegende Techniken der Behandlungsmöglichkeiten als Grundlage der späteren fachlichen Arbeit des Schülers. Im Schwerpunkt ein praktisches Fach.

Nach oben

Massagetherapie

Techniken der klassischen Massage, Bindegewebsmassage, Lymphdrainage und einiger Sonderformen.

Physikalische Therapie

Die Behandlung mit Mitteln, deren Wirkung auf physikalischen Faktoren beruht. Methoden der Elektro-, Licht-, Thermo-, Kryo- und Hydrotherapie.

Nach oben

Physiotherapeutische Anwendungen

Hier lernen Sie die eigenständige Planung und Umsetzung der bisher erlernten theoretischen und praktischen Lehrinhalte in Eigenverantwortung unter Betreuung und Supervision.

Nach oben

Sozialwissenschaften

Lehre von der Kompetenz der psychsozialen Betreuung, Teamfähigkeit und Konfliktfähigkeit.

Spezifische Bereiche

  • Innere Medizin: Erkrankungen und Therapieformen der inneren Organe
  • Chirurgie: Traumatologie und Weichteilerkrankungen von Organen, chirurgische Therapiemöglichkeiten
  • Gynäkologie: Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten der Frauenheilkunde, Geburt
  • Neurologie: Erkrankungen und Therapieformen des ZNS und peripheren Nervensystems
  • Orthopädie: Erkrankungen des Skelettsystems und Therapiemöglichkeiten
  • Pädiatrie: Kinderheilkunde, Erkrankungen und Therapieformen bei frühkindlichen Erkrankungen
     Datenschutz     impressum     kontakt     sitemap